Barbe-Q-Barbies-Ein Lonkero mit Sami Yaffa

header_bqb

bqb_interview_01“Wir sind eine reine Frauen-Formation aus Helsinki, Finnland, und wir spielen den guten alten, rotzigen Rock’n'Roll, der teilweise etwas modern angehaucht ist”, teilt uns Gitarristin Kaisa mit. “Unsere Einflüsse sind Motörhead, Joan Jett, The Runaways, Blondie und AC/DC.”
Gegründet wurde die Band bereits 2002, dennoch gibt es von der Band bisher nur einige Demo-Songs auf ihrer MySpace-Seite.
“Es stimmt, dass wir uns bereits 2002 gegründet haben, aber seitdem gab es viele Line Up-Wechsel. Die entgültige und aktuelle Besetzung der Band existiert nun seit 2007. Die letzten sechs Monate waren wir im Studio und haben an unserem Debüt-Album gearbeitet.”
Jeder, der bisher die Demos gehört hat, weiß, dass uns da ein wahres Highlight erwartet, schließlich sind Songs wie Escort und Spell, die es bisher nur in Demo-Versionen gibt, wahre Rock’n'Roll-Leckerbissen.
“Bis ihr das Album hören könnt, müsst ihr euch allerdings noch etwas gedulden. Wir suchen derzeit nach einem Label, aber wir sind guter Dinge, dass wir das Album in der ersten Jahreshälfte 2010 veröffentlichen können!”

bqb_interview_03Die Barbe-Q-Barbies scheinen eine Vorliebe dafür zu haben Shows, für alte Rock’n'Roll Haudegen zu öffnen. 2008 eröffneten sie eine Show für die Ikonen W.A.S.P. und ein Jahr später machten sie den Anheizer für die legendären New York Dolls in Helsinki.
“Die W.A.S.P.-Show war großartig. Die Fans waren gut zu uns und die Jungs von W.A.S.P. auch. Leider haben wir Blackie Lawless nicht getroffen, aber vielleicht klappt es ja beim nächsten Mal!”
Aber gerade die Show für die New York Dolls zu eröffnen war für die fünf charmanten Mädels eine besonders große Ehre, schließlich spielt mit Sami Yaffa eine landeseigene Legende in der Band.
“Die Show mit den New York Dolls war bisher unser bester Auftritt und das Highlight der Bandgeschichte bisher. Es gibt kaum eine Band, die ich so respektiere wie die Dolls. Sie sind einfach großartig!”

bqb_interview_02Natürlich haben die Barbies auch eine lustige Geschichte zu diesem Abend auf Lager , die sie natürlich mit uns teilen.
“Nach der Show wollten wir noch etwas Party machen und wir gingen mit Sami [Yaffa] und Brian [Delaney] in eine Bar namens Loose, das ist eine der bekanntesten Rock-Kneipen hier in Helsinki. Auf jedenfall wollte Sami Yaffa unbedingt einen Lonkero haben, das ist ein finnischer Cocktail mit Gin und Grapefruit, und was blieb uns anderes übrig, als ihm einen auszugeben?”

Dbqb_interview_04as erste Jahrzent des neuen Jahrtausends neigt sich dem Ende zu, und es stellt sich natürlich die Frage, was sich die Barbies für die nächsten zehn Jahre vorgenommen haben.
“Wow, zehn Jahre sind eine verdammt lange Zeit!”, lacht Kaisa. “Wenn ich in zehn Jahren noch Rock’n'Roll mache, Songs schreibe und auf der Bühne stehe, bin ich glücklich. Das würde ich am liebsten bis an mein Lebensende machen, am liebsten natürlich mit den Barbe-Q-Barbies. Unser Ziel ist es jetzt erst einmal, die Platte rauszubringen und dann eine Europa-Tour zu machen. Vielleicht schaffen wir es dann auch endlich einmal zu euch nach Deutschland zu kommen!”
Wir freuen uns auf das Debüt der fünf Finninnen und bedanken uns für dieses Interview.
“Wir bedanken uns bei euch für eure Hilfe! Fühlt euch gedrückt und verliert uns nicht aus den Augen! Unser Debüt-Album wird euch umhauen!”

www.myspace.com/barbeqbarbies

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>