Sentenced-The Coffin

header_sentenced

Sentenced. Dies ist ihr Sarg. Ihr Testament und ihr Nachlass. Achtzehn Discs. Ein schoeneres Testament haette uns die finnische Kultband um den viel zu frueh von uns gegangenen Gitarristen Miika Tenkula nicht hinterlassen koennen.

stc_01Derzeit entwickelt sich in der Musikszene ein kleiner, aber feiner Trend: Gruppen, die ihr Schaffen bereits eingestellt haben, finden sich noch ein letztes Mal zusammen und veröffentlichen ihre komplette Discographie in einem Box-Set. Sentenced veröffentlichten unlängst ebenfalls so ein Box-Set – ich möchte allerdings in diesem Artikel weniger über die Musik der Band Sentenced sprechen, sondern meinen Fokus eher auf die Box an sich legen. Über die Musik der Band braucht man nicht mehr viele Worte zu verlieren. Sie starteten als Death Metal-Act, entwickelten sich aber im Laufe der Jahre erheblich weiter und spätestens mit dem Einstieg des Sängers Ville Laihiala und der Veröffentlichung des Albums Down war der ureigene Stil der Truppe gefunden: Düsterer, schwerer Hardrock gepaart mit morbiden, ja sogar suizidalen Lyrics. Mit den darauf folgenden Alben Frozen und Crimson stieg man weiter auf, ehe man mit The Cold White Light den Meilenstein des Back-Katalogs aufnahm und endgültig Kultstatus erreichte.

stc_02Doch wenn man über Sentenced spricht, dann spricht man nicht nur über unheimlich emotionale Musik und geniale Alben, sondern auch über Eskapaden, Despressionen und viel Alkohol. So kam es dazu, dass die Band, nicht etwa aus Unlust und mangelnder Motivation, sondern eher aus Selbstschutz entschied, sich aufzulösen. Nach dem ebenfalls sehr guten Abschiedsalbum The Funeral Album veröffentlichte die Band noch das Doppel Live-Album Buried Alive (sowohl als CD als auch auf DVD), ehe das Projekt Sentenced für immer ad acta gelegt wurde. Die ehemaligen Sentenced-Mitglieder suchten sich neue musikalische Felder, Sänger Ville zum Beispiel gründete die Metal-Combo Poisonblack, die stellenweise sehr nach Sentenced klingt, und Gitarrist Sami Lopakka spielt seit dem Ende der Band in der finnischen Doom Metal-Band KYPCK.

stc_03Doch den schwersten Schicksalsschlag erlebte die Band nach ihrer Auflösung: Miika Tenkula stirbt am 19. Februar 2009 im Alter von nur 34 Jahren. Am 20. November desselben Jahres veröffentlichen die hinterbliebenen Mitglieder der Band The Coffin – das Testament der Band. In einem edlen Miniatursarg verbergen sich sage und schreibe 18 Discs! Davon sind 16 Stück Audio-CDs und zwei Stück DVDs. Wenn man den Sarg öffnet, findet man zunächst ein Zertifikat, dass einem Auskunft darüber gibt, welche Box man ergattert hat. The Coffin ist auf 4000 Stück limitiert und ich habe Nummer 2809.

stc_04Als nächstes hält man das 114 Seiten starke, wirklich sehr schön gestaltete Booklet in der Hand. Man findet darin nicht nur ein schönes Vorwort von Sami Lopakka und einen Artikel über Sentenced von der Century Media Mitarbeiterin Melanie Schmidt, sondern auch viele Informationen zu allen in der Box enthaltenen Veröffentlichungen. So findet man nicht nur die Cover der Alben, sondern auch Fotos der Band aus der entsprechenden Zeit und auch alle Lyrics. Sämtliche CDs und DVDs in The Coffin sind in einem eigenen, einfachen Pappschuber verpackt, der mit dem Original-Coverartwork der jeweiligen Scheibe bedruckt ist. Auf der Rückseite der Schuber findet man zusätzlich noch die Tracklist und die Information, die wievielte CD der Box man gerade hört. Sämtliche weiteren Informationen stehen, wie ihr euch sicherlich schon denkt, im gerade eben beschriebenen Booklet.

stc_05Mit When Death Joins Us und Rotting Ways To Misery sind in dieser Box auch die schwer erhältlichen Demos der Band enthalten, sowie alle Studio-Alben und das Buried Alive- Abschiedswerk, sowohl als CD als auch als DVD. Als besondere Zugabe gibt es die Dead Leaves CD, eine Zusammenstellung aus raren Sentenced-Tracks, die sonst so nicht so einfach zu erhalten sind. Zum Klang der Alben kann ich sagen, dass alles so tönt wie bisher auch und nichts nachträglich totgemastert wurde; sicher kein audiophiles Erlebnis, aber die Musik spricht für sich. Ich kann The Coffin jedem ans Herz legen, der seine Sentenced-Discographie vervollständigen möchte, aber natürlich ist diese Box auch perfekt für jeden Neueinsteiger.

stc_07Wie lernt man eine Band besser kennen, als sich ihre gesamte Discographie chronologisch zu Gemüte zu führen? Allerdings solltet ihr euch beeilen, denn die Box ist, wie ich bereits schrieb, auf 4000 Stück limitert und ich habe schon Nummer 2809 – wer weiß, wie viele noch übrig sind? Für gerade einmal 70€ bekommt ihr nicht nur 18 Scheiben, sondern auch ein echtes Stück jüngerer Musikgeschichte. Ich habe lange überlegt, wie ich diese kleine Besprechung beenden soll und ich bin zu dem Entschluss gekommen, einen meiner Lieblings-Texte der Band den Abschluss machen zu lassen. Dieser Text spiegelt zu 100% die Musik, die Einstellung und das Gefühl der Band Sentenced wieder – einer Band, die für immer ihre Spuren auf diesem Planeten hinterlassen hat. Hier ist ihr Erbe.

I’m the warrior of life, I know the reaper by name, I was born one foot in grave,

I’m the warrior of life and my blood’s running cold, I see pain wherever I go.

Facts

  • Release: 20. November 2009
  • Label: Century Media
  • Format: CD/DVD
  • Alben: 16 (+2 DVDs)
  • Preis: ca. 70€
Links

stc_05

Inhalt

  • 01. When Death Joins Us (demo)
  • 02. Rotting Ways To Misery (demo)
  • 03. Shadows Of The Past
  • 04. Journey To Pohjola (demo)
  • 05. North From Here
  • 06. The Trooper
  • 07. Amok
  • 08. Love & Death
  • 09. Down
  • 10. Frozen
  • 11. Crimson
  • 12. The Cold White Light
  • 13. The Funeral Album
  • 14. Buried Alive I
  • 15. Buried Alive II
  • 16. Dead Leaves
  • 17. Buried Alive I (DVD)
  • 18. Buried Alive II (DVD)

One thought on “Sentenced-The Coffin”

  1. Beasty Baby says:

    Wenn ich an das Abschiedskonzert auf Wacken denke, bekomme ich immernoch Gänsehaut!
    Was für ein geiler Nachlass! Das tröstet sicherlich einige der glücklichen, die eine Box ergattern können über den Verlust hinweg.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>