Adler’s Appetite-Live In Kerkrade

header_adler

Dass Steven Adler der legendaere Schlagzeuger ist, der mit Guns N’ Roses und dem Album Appetite for Destruction Geschichte geschrieben hat, duerfte den meisten Rockfans sicherlich bekannt sein. Dass er nach seinem Rauswurf bei Guns N’ Roses wegen überhoehtem Drogenkonsum nicht wieder auf die Beine kam und immer weiter abstuerzte, duerfte vielen nicht weniger bekannt sein.

Adler's Appetite LiveUmso überraschender als im Sommer vergangenen Jahres die Meldung kam: “Steven ist zu 100% clean”. Dass dem so ist, davon können sich derzeit die Fans in Europa überzeugen. Daher machten wir uns auf den Weg in die grenznahe Kleinstadt Kerkrade und sollten nicht enttäuscht werden. In einem ganz kleinen, aber feinen Club namens Rock Temple trat Steven mit seiner neuformierten Band Adler’s Appetite auf.

Adler's Appetite LiveUnterstützt wird er dabei unter anderem von dem kanadischen Sänger Rick Stitch und vor allem von Gitarrist Michael Thomas (Faster Pussycat). Letzterer ist ein echtes Relikt der Achtziger, der seine Lederhose aus dieser Zeit niemals ausgezogen zu haben scheint. Er scheint seine Gitarre nicht nur zu spielen, sondern sie heiß und innig zu lieben.

Adler's Appetite LiveZu hören gab es neben den im Sommer über iTunes veröffentlichen Ohrwurm Alive die beiden brandneuen Songs Stardog und Fading. Letztere erinnert ein wenig an einen Klassiker von Whitesnake. Dazu neun Stücke vom legendären Album Appetite for Destruction und den weiteren Guns N’Roses Klassiker Civil War in einer zehnminütigen XXL Version.

Adler's Appetite LiveDavon überzeugen, dass Steven wirklich wieder clean ist, konnte man sich übrigens nicht nur daran, dass er immer wieder demonstrativ aus einer 2-Liter Cola-Flasche trank, sondern vielmehr daran, dass er bestens gelaunt war, zwischen den Songs immer wieder aufstand und das Wort “Wonderful” jedes Mal von seinen Lippen abzulesen war. Alles in Allem war es ein äußerst gelungener Abend in stimmungsvoller 80er Jahre Atmosphäre mit einem tollen Publikum und einer wirklich überzeugenden Band. Ein Besuch einer Show von Adler’s Appetite kann ich wirklich nur weiterempfehlen.

Artikel & Photos By Mark Renton

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>